header

  • Start
  • 2. Bundesliga 2019 aktuell – 17. Runde, 10. - 11.08.2019

2. Bundesliga 2019 aktuell – 17. Runde, 10. - 11.08.2019

Stürmisch zurück in die 1. Bundesliga!

WhatsApp Image 2019 08 10 at 21.39.50Rundendritter mit 347,06 Punkten, Zweiter in der Gesamtwertung, Aufstiegsplatz sicher. Das war das Wochenende in Kurzform. Doch es lohnt sich, auf die Einzelheiten zu schauen. Schon seit einigen Tagen stabilisierte sich die Wettervorhersage. Samstag und abgeschwächt auch Sonntag war mit kräftigem Südwestwind zu rechnen. Also mal wieder ein Hangflugtag im August, wie fast immer in den letzten Jahren. Ein Standortvorteil für uns, um uns zum Abschluss der Saison noch einmal am Punktebuffet bedienen zu können. Das hat uns in der Vergangenheit schon vor dem Abstieg gerettet und diesmal den Aufstieg gefestigt. Erste Wahl natürlich die Rennstrecke Wiehen-, Wesergebirge, Süntel und Ith. Um die zu nutzen, reisen viele von weit her an. Auch diesmal waren von Hamburg bis nach Hessen viele zum Hang schrubben angereist. Gegen Mittag blieb in Porta die Flugplatzschranke wegen Überfüllung geschlossen. Das betraf natürlich nicht unsere Spezialisten die früh genug angereist waren um in Porta zu starten. Die risikoreiche Variante war in Oerlinghausen Höhe zu machen und von hier an die Porta zu fliegen, allerdings mit dem Risiko es auf dem Rückweg nicht mehr bis in den 15 km Zielkreis zu schaffen. Davon kann Maximilian Brune erzählen, dem 1,8 km bei der Außenlandung fehlten.WhatsApp Image 2019 08 11 at 14.42.49

Die ganz Harten, allen voran Christian Lang, blieben dem Teuto treu und nutzten in bis zum Kanaldreieck bei Bergeshövede, wo er in einer Pappelreihe ausläuft. AGL dort um die 100 m. Schnitte von knapp 100 km/h die u.a. Christian, Jan, Benjamin, Nico und Moritz schafften sind ganz stark. An der Porta war es wie immer bei diesen Bedingungen. Langer Arm und Augen auf, kein taktischer Fehler beim Sprung vom Süntel zum Ith und zurück und falls nötig beim Rückflug nach Oerlinghausen. Das erledigten zunächst Günther und Marco Robeck in ihren ASG 29 am besten. Diesmal Günther mit 114,89 Punkten vor Marco mit 108,57 Punkten. Aber dann schlug die Clubklasse zu. Lukas Brune setzte sich mit einem 121er Schnitt und 122,33 Punkten vor Günther und Marco. Respekt für die starke Leistung.
Damit war für viele das Wochenende eigentlich abgehakt. Sonntag war schwächerer Wind und Warmluftadvektion vorhergesagt. Ging da noch etwas? Und wie. André und Oliver Kortemeier flogen unter Aufreihungen zunächst ins Münsterland um dann mit dem Arcus mit immer kräftigerem Rückenwind nach Norden bis vor die Tore der schönen Hansestadt Hamburg zu jagen. Auch der Rückweg war trotz dichter werdender Abschirmung unter Aufreihungen ohne Probleme. Damit setzt sich André mit 110,04 Punkten noch vor Marco.

Fast schon müßig zu berichten, dass unsere Junioren die Runde haushoch für sich entschieden haben. Lukas Brune, Paul Kramer und Ben Geertz sammelten 325,49 Punkte, rd 100 mehr als der Zeitplatzierte FK Brandenburg. In der Gesamtwertung bleiben sie Zweite, sitzen dem SFZ Königsdorf aber immer dichter im Nacken. Da geht noch was. Die letzten zwei Runden können wir genießen und schauen, ob wir uns noch nach ganz oben verbessern können.

Ganz eng geht es im TSC zu. Hier dürfte sich erst am letzten Wertungstag entscheiden, wer am Ende die Nase vorn hat. Beste Genesungswünsche an Michael, der leider nach einem Sportunfall in den letzten Runden nicht mitmischen kann.

Pauli